Link zur Seite Mobitick
Link zum Servicepaket

Unser Servicepaket

Der schnelle Zugang für Fragen und Anregungen ist unser Online-Serviceportal. Bei Verspätungen können Sie Geld zurück erhalten oder die Reise mit einem anderen Verkehrsmittel durchführen.

Logo RMV

RMV-Servicetelefon
069 - 24 24 80 24
täglich rund um die Uhr

Fahrplanwechsel am 11. Dezember

• Straßenbahnlinie 3 und zahlreiche Buslinien fahren wieder über die Bismarckstraße

• Änderung bei Weiterstädter Linien

• Nummerierung bei Regionalbahnen geändert

• Fahrplananpassungen im Raum Pfungstadt

• Fahrten auf Schulzeiten angepasst

• Erfolgsstrecke Odenwaldbahn

Zum Fahrplanwechsel am Sonntag (11.12.) stellt die Darmstadt-Dieburger Nahverkehrsorganisation – DADINA – jetzt die neuen Fahrpläne und die damit einhergehenden Änderungen vor.

Neues Konzept in Pfungstadt angepasst
Zum Fahrplanwechsel 2017 finden nur kleinere Anpassungen Eingang in die Fahrpläne. Lediglich im Raum Pfungstadt und im Raum Weiterstadt (Hinweis für die Presse: hierzu erfolgt eine separate Berichterstattung) wurden die Fahrpläne umfassender geändert. Nachdem bereits im Sommer auf den Linien P, PE und PG (vormals K 60) sowie 40 (vormals K 62) die Fahrpläne neu strukturiert wurden, haben die und die DADINA die Fahrpläne nochmals überarbeitet.
Die Abfahrtszeiten ab der Haltestelle "Darmstadt-Eberstadt Wartehalle" wurden generell um vier Minuten vorverlegt. Dies ermöglicht in Fahrtrichtung Pfungstadt an der Haltestelle "Pfungstadt Bahnhof" den Umstieg von den Linien PE und PG zur Linie P in Fahrtrichtung "Pfungstadt Süd". Auch in der Gegenrichtung wird der Anschluss von der Linie P zur Linie PG hergestellt.
Die Linie P verkehrt wie bisher mit der Hauptroute über die Eberstädter Straße Richtung Südring. Die Nebenroute bedient künftig die Feldstraße und nicht mehr die Ringstraße. Der Fahrtweg der Linie PE in Eschollbrücken endet an der Haltestelle "Eschollbrücken Römer" und nicht mehr an der Haltestelle "Eschollbrücken Gänsweide". Die Linien P und PE bedienen auch ab 22 Uhr den regulären Linienweg und enden nicht am Pfungstädter Bahnhof. Die Ortsteile Eich, Eschollbrücken und Hahn werden in den Abendverkehr eingebunden.
Die Linie PG wird in Gernsheim als Ringlinie geführt, was die Pünktlichkeit der Linie stärkt.
Auf der Linie 40 (Darmstadt Hauptbahnhof - Eschollbrücken - Leeheim) wurden die Fahrtzeiten in beiden Richtungen angepasst. So startet die morgendliche Fahrt von der Haltestelle "Leeheim Geinsheimer Straße" zehn Minuten früher (6.24 Uhr), um den Übergang zur Linie R in Darmstadt an der Haltestelle "Philipp-Röth-Weg" sicherzustellen. An Schultagen werden zwei weitere Fahrten zwischen 13 und 15 Uhr eingerichtet, so dass ein halbstündliches Fahrtenangebot besteht.

Einsatz von Gelenkbussen zwischen Darmstadt und Weiterstadt

Zur Verbesserung der Platzkapazitäten werden auf den Linien 5515 und 5516 viele Fahrten mit Gelenkbussen gefahren, künftig auch im Abendverkehr. Auch auf der Linie 5513 werden diese geräumigeren Fahrzeuge häufiger eingesetzt.

Insbesondere im Abendverkehr und im Verkehrsangebot am Wochenende hat die DADINA zusammen mit dem Linienbetreiber das Angebot angepasst. Beispielsweise bedient die Linie 5513 (Darmstadt Hauptbahnhof - Riedbahn - Weiterstadt) montags bis freitags bis 22 Uhr die Strecke im Halbstundentakt.
Auf der Linie 5515 (Darmstadt Schloß - Weiterstadt - Gräfenhausen - Erzhausen) fahren die Busse Montag bis Samstag im Stundentakt vom Schloß um 21.45, 22.45 und 23.45 Uhr ab. An Sonn- und Feiertagen wird ganztags im Stundentakt zur Minute 45 gestartet.

Erfolgsstrecke Odenwaldbahn
Vor elf Jahren ging die modernisierte Odenwaldbahn an den Start. 40 Prozent mehr Fahrgäste nutzen seitdem die Bahnlinie, die den Odenwald mit den Metropolzentren verbindet. Mit zusätzlichen Fahrten wird nun das Fahrplanangebot ergänzt. Ein neues Fahrtenpaar am frühen Abend von Darmstadt in Richtung Odenwaldbahn und zurück entlastet die stark nachgefragten bestehenden Zugfahrten.
Zwischen Hanau und Groß-Umstadt Wiebelsbach gilt außerdem an Sonn- und Feiertagen ab mittags ein Stunden- statt Zweistundentakt. Am Wochenende gibt es ebenfalls vormittags und abends zusätzliche direkte Fahrtmöglichkeiten ohne Umstieg zwischen Erbach, Groß-Umstadt Wiebelsbach und Frankfurt.

Beim RMV ändert sich teilweise die Zugnummerierung
Zum Fahrplanwechsel ändern sich beim Rhein-Main-Verkehrsverbund teilweise die Nummerierungen und Produktbezeichnungen auf den Regionalzügen. Künftig verkehren die Züge entweder als "Regionalexpress" (RE) oder "Regionalbahn" (RB). Die Zuggattung "Stadtexpress" (SE) findet keine Verwendung mehr. Auch für die Linien, die durch das DADINA-Gebiet führen, ergeben sich damit Änderungen.
Die bisherige Linie SE 60 umfasst die Linien RE 60, RB 66, RB 67 und RB 68 und wird im Gesamtverkehr G 60 (Frankfurt - Darmstadt - Bensheim - Mannheim/Heidelberg) dargestellt. Die beiden Linienzweige der Odenwaldbahn mit den bisherigen Nummern 64 und 65 finden sich jetzt im Gesamtverkehr G 85 (Frankfurt - Hanau - Wiebelsbach - Erbach) mit den Linien RE 85 und RB 86 sowie im Gesamtverkehr G 80 (Frankfurt/Darmstadt - Wiebelsbach - Erbach/Eberbach) mit den Linien Linien RE 80, RB 81 und RB 82 wieder.

Fahrten auf Schulzeiten angepasst
Auf der Linie K 51 (Bickenbach - Hähnlein) konnten die Fahrtzeiten generell zu einem Stundentakt mit einer Verdichtung zum Halbstundentakt in der Hauptverkehrszeit angepasst werden. Montags bis freitags wird eine zusätzliche Fahrt ab "Hähnlein Neue Schule" um 4.40 Uhr nach Bickenbach eingerichtet, die Fahrt um 8.05 Uhr an Schultagen bzw. um 8.10 Uhr in den Schulferien entfällt.
Auf der Linie K 52 (Steigerts - Schuldorf) wird auf der Fahrt ab "Seeheim Schuldorf" um 7.41 Uhr nach Steigerts wieder Balkhausen angefahren.

Nach Bauarbeiten neue Fahrplankonzepte ab April
Auf den Linien K 55, K 57, K 58 sowie K 85 sind ab April 2017 von der DADINA größere Fahrplanänderungen geplant. Zurzeit wird aufgrund der umfangreichen Kanalbauarbeiten entlang der B 38 in Groß-Bieberau eine innerörtliche Umleitungsroute bedient. Dadurch bleiben die Fahrzeiten weiterhin geringfügig geändert.

Was sich sonst noch ändert
Die Linie K 68 (Dieburg Bahnhof - Groß-Umstadt - Dorndiel) fährt mit dem Fahrplanwechsel wieder Mömlingen an.
Die Linie K 69 (Dieburg Bahnhof - Groß-Umstadt - Heubach - Wiebelsbach) wird mit zwei Fahrten bis zur neuen Endhaltestelle "Wiebelsbach Sonnenhof" verlängert.
Auf der Linie 671 (Darmstadt - Dieburg - Groß-Umstadt - Wiebelsbach/Bf) verschiebt sich der Fahrplan einzelner Fahrten morgens im Minutenbereich, um sichere Anschlüsse auf die RB 61 (Dreieichbahn) in Dieburg zu gewährleisten.
In Schaafheim wird die Haltestelle "Altes Rathaus" in "Rathaus" umbenannt und in Pfungstadt ist die Haltestelle "Wormser Straße" aufgehoben.

Neues im Stadtverkehr Darmstadt
Im Stadtverkehr von Darmstadt steht die Rückkehr der Straßenbahnlinie 3 auf ihre Hausstrecke entlang der Bismarckstraße (Hinweis für die Presse: hierzu erfolgt eine separate Berichterstattung) an. Die Straßenbahn bedient dann wieder zwischen Hauptbahnhof und Luisenplatz die Haltestellen "Kirschenallee (vormals Feldbergstraße), "Kasinostraße" "Klinikum" und "Willy-Brandt-Platz". Im Zuge der Wiedereröffnung der Bismarckstraße für den Nahverkehr kehren auch die Buslinien K, K 55, K 56, K 85, 671 bis 674, 678, 681, 682, und 693 auf den Linienweg über die Bismarckstraße zurück.
Auf der Straßenbahnlinie 7/8 (Alsbach - Eberstadt - Arheilgen) wird an Sonn und Feiertagen eine Zusatzfahrt ab der Haltstelle "Eberstadt Frankenstein" um 3.37 Uhr und ab der Haltestelle "Arheilgen Dreieichweg" um 4.26 Uhr eingeführt.
Auf der Linie 9 (Böllenfalltor - Griesheim) verkehrt die erste Fahrt ab der Haltestelle "Böllenfalltor" montags bis samstags um 3.37 Uhr (bisher 3.47 Uhr). Eine weitere Fahrt startet um 3.52 Uhr Richtung Griesheim. Die ersten beiden Fahrten ab Griesheim Richtung Innenstadt starten um 4.13 und 4.28 Uhr.
Auf der Linie H (Anne-Frank-Str. - Alfred-Messel-Weg) wird die bisher nur im Wintersemester angebotene Zusatzfahrt ab der Haltestelle "Anne-Frank-Str." um 7.17 Uhr auf das Sommersemester und damit alle Semestertage der TU Darmstadt erweitert.
Umbenannt wurden drei Haltestellen: "Feldbergstraße" in "Kirschenallee", "Woog" in "Elisabethenstift/Woog" und "Mozartturm" in "TZ Rhein Main".

Alles online erhältlich - Broschüren informieren
Die DADINA-Geschäftsstelle hat eine Reihe von Informationsbroschüren und Fahrplanhefte zum aktuellen Fahrplanwechsel erstellt. Alle Produkte und Fahrpläne sind unter www.dadina.de zum Herunterladen eingestellt. Zur Mitnahme erhältlich sind sie beispielsweise in der RMV-Mobilitätszentrale am Darmstädter Hauptbahnhof.
Das Lokale Fahrplanbuch wird zum Preis von 1,50 Euro angeboten und ist ab Samstag (3.12.) erhältlich. Auf über achthundert Seiten findet der Fahrgast hier alle Bus- und Straßenbahnverbindungen im DADINA-Gebiet sowie die regionalen Bahnverbindungen.
In den Darmstädter Stadtteilen werden in der Woche vor dem Fahrplanwechsel drei unterschiedliche Stadtteilhefte kostenlos an die Haushalte verteilt. Für den Vertrieb der Fahrplanhefte innerhalb der 23 Landkreiskommunen sind die jeweiligen Städte und Gemeinden zuständig.
Alle verkehrlichen Anpassungen und die neuen Fahrpläne sind im Detail auf der DADINA-Internet-Seite und im Fahrplanbuch aufgelistet.
Die Mitarbeiter in der RMV-Mobilitätszentrale am Darmstädter Hauptbahnhof und im Kundenzentrum der HEAG mobilo am Luisenplatz beraten montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 13 Uhr.
Alle Fahrplanänderungen im Detail (PDF, 72KB)
Alle Fahrplanänderungen des RMV (PDF, 72KB)
Das neue Faltblatt "Liniennetzpläne" (PDF, 4,5MB)
Das neue Faltblatt "Mit Bus und Bahn in die Innenstadt von Darmstadt" (PDF, 6,5MB)