|   Pressemeldungen

9-Euro-Ticket: Fast zwei Millionen Kunden im RMV-profitieren bereits

(RMV) Nachdem sich bereits in den ersten Verkaufstagen ein reges Interesse abzeichnete, wurden mittlerweile rund 900.000 9-Euro-Tickets im Gebiet des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV) verkauft. Für weitere eine Million Zeitkarteninhaber im RMV-Gebiet fungiert das vorhandene Ticket automatisch auch als 9-Euro-Ticket. Dadurch haben aktuell etwa 40 Prozent der Einwohner im Verbundgebiet Zugang zu den Vorteilen des Aktionsangebots.

 Positive Resonanz und spürbar rege Nachfrage
„Die eindrucksvollen Verkaufszahlen sprechen für sich. Wir freuen uns sehr über die positive Resonanz und die spürbare rege Nachfrage. Auch viele Neukundinnen und Neukunden sind zum Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel bereit – ein attraktives Angebot vorausgesetzt. Dies belegen auch aktuelle Ergebnisse einer deutschlandweiten, durch den Verband Deutscher Verkehrsunternehmen und der Deutsche Bahn koordinierten Umfrage, nach der mehr als 50 Prozent der Befragten den Verzicht aufs Autofahren als Hauptgrund für die Nutzung des Tickets nennen“, so RMV-Geschäftsführer Prof. Knut Ringat.

Langfristige Strategie notwendig
„Um Fahrgäste längerfristig überzeugen zu können, benötigt es allerdings eine nachhaltige Strategie zum Ausbau des Streckennetzes, die Bestellung neuer Fahrzeuge sowie die Einstellung und Schulung von Fachpersonal. An dieser Stelle ist die Politik gefragt“, so Prof. Ringat weiter.

Der RMV empfiehlt aufgrund des großen Erfolgs des 9-Euro-Tickets unverändert, nach Möglichkeit Verkehrsspitzen im Juni, Juli und August zu meiden. Weitere wertvolle Tipps für eine stressfreie Fahrt finden Fahrgäste unter: https://sites.rmv.de/9-euro-ticket

Zurück