|   Pressemeldungen

LAG ÖPNV Hessen

Vorstand einstimmig bestätigt

Die Landesarbeitsgemeinschaft ÖPNV Hessen (LAG ÖPNV Hessen), in der alle Lokalen Nahverkehrsgesellschaften in Hessen verbundübergreifend organisiert sind, hat auf ihrer Mitgliederversammlung, die am 2. Juni 2022 in Frankfurt am Main stattfand, ihren Vorstand einstimmig für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt. Gleichzeitig haben sich die Mitglieder noch einmal für eine unmittelbare Beteiligung und Vertretung der lokalen Interessen in den Finanzierungsverhandlungen mit dem Land Hessen ausgesprochen.

Der Vorstand setzt sich zusammen aus dem Vorsitzenden Prof. Dr.-Ing. Tom Reinhold (Geschäftsführer traffiQ Frankfurt am Main), Matthias Altenhein (Geschäftsführer DADINA), dem stellvertretenden Vorsitzenden Uwe Koch (Fachbereichsleiter beim Landkreis Kassel), Kira Lampe (Geschäftsführerin Verkehrsgesellschaft Lahn-Dill-Weil) und Birgit Stey (Geschäftsführerin Stadtwerke Marburg Consult).

Gemeinsam mit den kommunalen Spitzenverbänden hat die LAG ÖPNV eine Erklärung zur Finanzierung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) verabschiedet, in der das Land Hessen aufgefordert wird, deutlich mehr originäre Landesmittel auch für lokale Bahn- und Busverkehre zur Verfügung zu stellen und Teile der zusätzlichen Bundesmittel auch an die lokale Ebene weiterzuleiten.

 

Fotohinweis (von links nach rechts): Dr. Dorothea Kalleicher (LAG Geschäftsstelle traffiQ Frankfurt am Main), Matthias Altenhein (DADINA), Kira Lampe (Verkehrsgesellschaft Lahn-Dill-Weil), Prof. Dr.-Ing. Tom Reinhold (traffiQ Frankfurt am Main), Birgit Stey (Stadtwerke Marburg Consult). Die Nutzung des Fotos ist für journalistische Zwecke im Rahmen der Berichterstattung über die LAG ÖPNV honorarfrei gestattet.

Zurück
© traffiQ/Stefan Krutsch