Link zum Servicepaket

Der schnelle Zugang für Fragen und Anregungen ist unser Online-Serviceportal. Bei Verspätungen können Sie Geld zurück erhalten oder die Reise mit einem anderen Verkehrsmittel durchführen.

Logo RMV

RMV-Servicetelefon
069 - 24 24 80 24
täglich rund um die Uhr

Fahrplanwechsel am 9. Dezember: Neue Liniennamen, Verbesserungen im Busverkehr, bei Regionalzügen und S-Bahnen

(HEAG mobilo – DADINA) Am Sonntag (9.12.) findet in diesem Jahr der Fahrplanwechsel statt. Im Bereich der Darmstadt-Dieburger Nahverkehrsorganisation – DADINA -  verbessert sich das Angebot im Regionalverkehr bei S- und Regionalbahnen. Die Buslinien im Bereich Bergstraße und im Raum Weiterstadt erhalten neue Linienbezeichnungen.

Die Änderungen im Einzelnen:

Regionalbuslinien mit neuen Namen
Die DADINA setzt zu diesem Fahrplanwechsel die Linienumbenennung im Landkreis Darmstadt-Dieburg fort.

So erhalten die Buslinien im Gebiet Weiterstadt und im Bereich Bergstraße neue Buchstaben- und Ziffernkombinationen. Im Raum Weiterstadt

  • wird die Linie 5515 zur Linie WE1,
  • die Linie 5516 zur Linie WE2,
  • die Linie 5513 zur Linie WE3 und
  • die Linie 675 zur Linie WE4.

Die Busse der Linie WE1 fahren montags bis freitags künftig so, dass Fahrgäste die S-Bahnlinie S3 in Erzhausen gut erreichen können. Die Linie WE2 bedient künftig bei jeder Fahrt auch die Haltestellen „Hallenbad“ in Weiterstadt und „Sportplatz“ in Braunshardt. Auch die Busse der Linie WE3 werden regelmäßig die Endhaltestelle „Hallenbad“ anfahren.

Im Raum Bergstraße

wird aus der Buslinie K 50 die Buslinie BE1, ebenso wird

  • Linie K 51 zur Linie BE2 und
  • die Linie K 52 zur Linie BE3.

Außerdem werden die Anrufsammeltaxi-Linien K47 (Seeheim) und K48 (Balkhausen, Steigerts, Stettbach) in AST SJ1 und AST SJ2 umbenannt.

Änderung für Schüler aus Bickenbach
Schüler, die aus Bickenbach zu Schulen in Bensheim und Heppenheim fahren, müssen künftig einmal umsteigen,  um Parallelverkehre  zu vermeiden, beginnt die VRN-Linie 669 künftig erst an der Straßenbahnhaltestelle „Alsbach Am Hinkelstein“. Die Direktfahrten zwischen Bensheim und Bickenbach, die bisher an Schultagen morgens und mittags durchgeführt wurden, entfallen. Eine Verbindung von Bickenbach nach Alsbach bietet ersatzweise die  Buslinie BE2 (bisher K51). Detaillierte Fahrplaninformationen bietet ein Flyer, der in den Fahrzeugen der Buslinie 669 ausliegt.

Fahrgastinformation Linie 669, (PDF, 63 KB)

Linien binden Gewerbegebiete an
Bei zwei Buslinien werden die Linienwege verlängert und neue Haltestellen in den dort entstehenden Gewerbegebieten eingerichtet. In Darmstadt fährt die Linie 40  ab dem Darmstädter Hauptbahnhof regelmäßig wochentags mit der neuen Haltestelle „Mahatma-Gandhi-Straße“  den Alnatura Campus an. In Nieder-Ramstadt fährt die Buslinie N den Gewerbepark „Ruckelshausen“  mit der neuen Haltestelle „Gewerbepark“ an.

Fahrplan Linie 40, (PDF, 601 KB)

Straßenbahnen öfter unterwegs
Bei den Straßenbahnlinien 4, 5, 6, 7 und 8 gibt es kleinere Anpassungen im Schülerverkehr,  Bei einzelnen Linien gibt es an Schultagen zusätzliche Fahrten: Die Linien 4 und 5 fahren ab Kranichstein um 11.35 und 18.57 Uhr, die  Linie 6 ab Luisenplatz nach Eberstadt um 11.52 Uhr vom Luisenplatz nach Eberstadt sowie auf den Linie 7 und 8 um 7.19 Uhr und um 8.55 Uhr ab Eberstadt-Frankenstein in Richtung Luisenplatz. Zudem ändern sich die Abfahrten an Schultagen um wenige Minuten.

Im Schienenverkehr
Bereits seit August fahren die Züge der Linie S3 im Nachtverkehr auf dem gesamten Linienweg bis Bad Soden. Auf der Main-Neckar-Bahn setzt der RMV neue Doppelstock-Triebwagen ein, die über W-LAN, Klimatisierung und moderne Fahrgastinformation verfügen. Der Halbstundentakt besteht abends an allen Tagen mindestens bis 22 Uhr. Auf der Dreieichbahn werden jetzt auch samstags zwischen 9 und 21 Uhr Direktfahrten nach Frankfurt angeboten.

Neuer Betreiber
Auf der Bahnstrecke 75 übernimmt die Hessische Landesbahn den Betrieb und setzt neue Elektrotriebzüge mit bis zu vierhundert Sitzplätzen ein. Auch hier sind Klimatisierung, W-LAN und ausreichend Platz für Rollstühle, Kinderwägen und Fahrräder vorgesehen. Zwischen Darmstadt und Mainz wird von Montag bis Samstag durchgängig ein Halbstundentakt angeboten.

Linie 671 ersetzt Linie 677, Linie 679 auch nachts
Im Spätverkehr bedient die Linie 671 nunmehr auch Altheim, Sickenhofen, Babenhausen und Schaafheim. Sie ersetzt dort das bisherige Angebot der Linie 677, die ihren Betrieb einstellt.

Das Angebot der Linie 679 (Reinheim – Rödermark) wird im Abend- und Nachtverkehr ausgeweitet und auf neue Anschlüsse mit der S-Bahn in Ober-Roden optimiert.

Gedruckte Informationen
Wer sich zum Fahrplanwechsel über das neue ÖPNV-Angebot informieren möchte, erhält Fahrplanbücher, Faltblätter und Broschüren dazu im Kundenzentrum der HEAG mobilo am Luisenplatz und in der RMV-Mobilitätszentrale am Darmstädter Hauptbahnhof. Das lokale Fahrplanbuch kostet 1,50 Euro. Auf über achthundert Seiten findet man hier alle Bus- und Straßenbahnverbindungen im DADINA-Gebiet sowie die regionalen Bahnverbindungen.

Alle Informationsmedien sowie die Fahrpläne sind auch im unter www.dadina.de und www.heagmobilo.de im Internet verfügbar. In den Darmstädter Stadtteilen werden in der Woche vor dem Fahrplanwechsel drei Stadtteilhefte kostenlos an die Haushalte verteilt. Für den Vertrieb der Fahrplanhefte innerhalb der 23 Landkreiskommunen sind die jeweiligen Städte und Gemeinden zuständig.

Fahrplanänderungen um Überblick, (PDF, 72 KB)

Nach oben Nach oben

Fahrplanänderungen im Überblick 2019

Nachtverkehr
Das Angebot im Nachtverkehr wird nochmals ausgeweitet. Im Regional und S-Bahnverkehr sind weitere
spätabendliche und nächtliche Fahrten hinzugefügt worden. Unsere NightLiner-Fahrten verkehren an
sämtlichen Wochenendnächten, in allen Nächten vor Wochenfeiertagen sowie an Fastnacht. Die Details sind im Folgenden in den einzelnen Rubriken näher erläutert.
Zugverkehr
S-Bahn
Bereits seit August 2018 verkehren die Züge der Linie S3 im Nachtverkehr auf dem gesamten Linienweg bis Bad Soden. Die Bahnen durchfahren auch nachts den Frankfurter Stammstreckentunnel, so dass auch die Haltestellen in der Innenstadt und der Frankfurter Hauptbahnhof umsteigefrei erreicht werden.
RE60, RB67 und RB68
Main-Neckar-Bahn
Frankfurt – Langen – Darmstadt –Bensheim – Heppenheim – Weinheim– Mannheim/Heidelberg

Alle Fahrten der Linien im Netz des Main-Neckar-Ried-Express werden mit den Doppelstock-Triebzügen
des Typs „Twindexx“ durchgeführt. Die neuen Züge verfügen über Klimatisierung, W-LAN, eine moderne
Fahrgastinformation nach dem Zwei-Sinne-Prinzip und reichlich Stellflächen für Rollstühle, Kinderwagen
und Fahrräder. Während der Hauptverkehrszeiten wird die Sitzplatzkapazität in den nachfragestarken
Zügen erhöht. Die Züge des RE60 verkehren zwischen Darmstadt und Frankfurt an Sonn- und Feiertagen ab nachmittags im Halbstundentakt. Außerdem wird der Halbstundentakt abends an allen Tagen bis mindestens 22 Uhr verlängert.
RB61 Dreieichbahn
Dieburg – Rödermark Ober-Roden – Dreieich-Buchschlag –Neu-Isenburg / Frankfurt
Auch an Samstagen verkehren die Züge der Dreieichbahn in beiden Fahrtrichtungen über Dreieich-
Buchschlag hinaus weiter bis Frankfurt Hauptbahnhof und bieten somit eine attraktive, schnelle und
umsteigefreie Verbindung für Fahrgäste aus dem Bereich Dieburg, Münster und Eppertshausen nach
Frankfurt. Diese Direktfahrten wurden bisher bereits montags bis freitags angeboten, nun kommt auch
an Samstagen dieses Angebot im Zeitraum von 9 bis 21 Uhr hinzu.
Die in Richtung Frankfurt Hauptbahnhof durchgehenden Züge halten an Samstagen zudem in Neu-Isenburg und bieten dort einen guten Anschluss an die Schnellbusse zum Frankfurter Flughafen.
RB75
Aschaffenburg – Babenhausen –Dieburg – Darmstadt – Groß-Gerau – Mainz – Wiesbaden
Die Hessische Landesbahn (HLB) übernimmt den Betrieb auf der Rhein-Main-Bahn zwischen Wiesbaden, Mainz, Darmstadt und Aschaffenburg. Es kommen fabrikneue Elektrotriebzüge zum Einsatz. Diese bieten einen modernen zeitgemäßen Standard mit Klimatisierung des Fahrgastraums, W-LAN, ausreichenden, gut erreichbaren und deutlich gekennzeichneten Stellflächen für Rollstühle, Kinderwagen und Fahrräder. Auf der gesamten Linie, aber insbesondere auf dem Abschnitt zwischen
Darmstadt und Wiesbaden über Mainz, wird die Platzkapazität erhöht. Die neuen Triebzüge sind spurtstärker als die bisher eingesetzten Garnituren, was sich positiv auf die Pünktlichkeit auswirken
wird. Zwischen Darmstadt und Wiesbaden über Mainz wird von Montag bis Samstag tagesdurchgängig der Halbstundentakt angeboten. Die Linie RB75 verkehrt länger in den Abendstunden, wovon nun auch die Fahrgäste aus Darmstadt in Richtung Dieburg, Babenhausen und Aschaffenburg profitieren.
RE80 Odenwaldbahn
Erbach – Groß-Umstadt Wiebelsbach– Reinheim – Darmstadt
Die werktägliche Fahrt mit Ankunft in Darmstadt Hauptbahnhof um 8.55 Uhr wird durch eine zusätzliche
Busfahrt auf der Linie 693 ab Reinheim um 8.37 Uhr nach Darmstadt verstärkt.
RE85 Odenwaldbahn
Erbach – Groß-Umstadt Wiebelsbach– Reinheim – Darmstadt
Die letzte Fahrt ab Frankfurt fährt neu um 23.16 Uhr anstatt 23.38 Uhr und ist etwa zehn Minuten  schneller unterwegs. In den Wochenendnächten besteht um Mitternacht in Babenhausen Umsteigemöglichkeit zu den neuen Spätfahrten der Linie RB75.

Straßenbahnverkehr
Linie 2
Da. Böllenfalltor – Luisenplatz –Da. Hauptbahnhof

Neu sind an Ferientagen die Fahrten ab 4.26 Uhr ab Merck-Stadion in Richtung Hauptbahnhof sowie ab Luisenplatz 19.33 Uhr in Richtung Böllenfalltor.
Linie 4/5
Da.-Kranichstein Bf – Luisenplatz – Griesheim / Da. Hauptbahnhof

Die Fahrt 7.55 Uhr an Schultagen ab Kranichstein Bahnhof Richtung Eberstadt verkehrt fünf Minuten
später. Neu sind an Schultagen die Fahrten 11.35 und 18.57 Uhr ab Kranichstein Bahnhof nach Eberstadt sowie an Ferientagen um 19.16 Uhr zum Böllenfalltor.
In der Gegenrichtung gibt es an Ferientagen um 4.42 Uhr ab Hauptbahnhof eine zusätzliche Fahrt
Richtung Kranichstein sowie an Schultagen um 9.17 Uhr ab Luisenplatz bzw. 15.17 Uhr ab Hauptbahnhof. Der Kurs 7.32 Uhr ab Luisenplatz Richtung Kranichstein fährt neun Minuten später.
Linie 6
Schnelllinie Da. Arheilgen –Luisenplatz – Da. Eberstadt

Die Fahrt 8.12 Uhr ab Luisenplatz Richtung Frankenstein fährt sechs Minuten später. Zusätzlich verkehrt an Schultagen ein Kurs um 11.52 Uhr ab Luisenplatz Richtung Frankenstein.
Linie 7/8
Da. Arheilgen – Luisenplatz –Da. Eberstadt / Alsbach

Neu sind an Schultagen die Kurse 7.19 und 8.55 Uhr ab Frankenstein Richtung Luisenplatz.
Linie 9
Da. Böllenfalltor – Luisenplatz –Griesheim

An Ferientagen entfällt die Fahrt 5.38 Uhr ab Merck-Stadion Richtung Griesheim. Der Kurs 20.41 Uhr
verkehrt nur noch an Schultagen.
Busverkehr
Regionale Linien
Linie 669
Alsbach Am Hinkelstein –Zwingenberg – Bensheim –Heppenheim

Das Busunternehmen VGG aus Reichelsheim übernimmt den Betrieb der VRN-Linie 669. Die Fahrten zwischen Alsbach und Bickenbach, die bisher an Schultagen morgens und mittags durchgeführt
wurden, werden nicht mehr angeboten. Ersatzweise kann die Buslinie BE2 (bisher K 51) genutzt
und in „Alsbach Am Hinkelstein“ zur Weiterfahrt nach Zwingenberg und Bensheim wie gewohnt in die Busse der VRN-Linie 669 umgestiegen werden. Alternativ kann mit der Buslinie BE2 bis „Bickenbach Bahnhof“ und dort zu den Zuglinien RE60, RB67 und RB68 umgestiegen werden.
Linie 671
Darmstadt – Dieburg – Groß-Umstadt Wiebelsbach /Schaafheim – Babenhausen

Im Spätverkehr bedient die Linie 671 nunmehr auch die Bereiche Altheim, Sickenhofen, Babenhausen
und Schaafheim. Sie ersetzt dort das bisherige Angebot der Linie 677.
Bereits seit dem Spätsommer 2018 bietet die Linie 671 aus dem Bereich Schaafheim eine zusätzliche Verbindung zu den Schulstandorten in Groß-Umstadt. Da sich die Schülerströme im Bereich Schaafheim
erhöht haben, verkehren die auf die Schüler ausgerichteten Fahrten weiterhin zwischen Babenhausen und Groß-Umstadt über „Schaafheim Heimatring“ und verstärken dort das Angebot der Linie GU1.
Die Fahrten zur Hochschule in Dieburg werden direkt zur Haltestelle„Dieburg Hochschule Süd“ geführt.
Linie 672
Darmstadt – Roßdorf –Gundernhausen – Groß-Zimmern– Klein-Zimmern – Dieburg

Im Ortskern von Gundernhausen entfällt die Haltestelle „Rathausstraße“, die bisher in Richtung Groß-Zimmern bedient wurde. Ersatz bietet die in unmittelbarer Nähe befindliche Haltestelle „Hauptstraße“.
Im Sommer 2019 kommt es zu Straßenbaumaßnahmen im Ortskern von Klein-Zimmern, wodurch sich
die Fahrtzeiten der Linie 672 verschieben werden. Außerdem ist aufgrund einer Straßensperrung eine
weiträumige Umleitung vorgesehen.
Linie 673
Darmstadt – Roßdorf – Stetteritz– Gundernhausen

Die Ankunfts- und Abfahrtszeiten der Linie 673 ändern sich geringfügig im Bereich des Stetteritz.
Linie 677
Darmstadt – Dieburg –Babenhausen – Aschaffenburg

Die Linie 677 wird eingestellt. Da das Angebot auf der Zuglinie RB75 in den Abendstunden auch zwischen Darmstadt und Aschaffenburg ausgeweitet wird, ist die Buslinie in ihrer Grundfunktion entbehrlich. Die Feinerschließung von Altheim, Sickenhofen, Babenhausen und Schaafheim, die bisher auch durch die Linie 677 erbracht wurde, wird nun von den neuen spätabendlichen Fahrten der Linie 671 geleistet.
Linie 679
Reinheim – Spachbrücken –Groß- Zimmern – Dieburg –Münster – Eppertshausen –
Rödermark Ober-Roden

Das Angebot der Linie 679 wird im neuen Abend- und Nachtverkehr ausgeweitet und auf neue  Anschlüsse mit der S-Bahn in Ober-Roden optimiert. Außerdem kommt es im morgendlichen Frühverkehr zu leicht geänderten Abfahrtszeiten bei einzelnen Fahrten.
Lokale Linien
Linie BE1 (bisher K50)
Da. Eberstadt Wartehalle –Nieder-Beerbach – Bickenbach Bahnhof

Die Linie wird umbenannt. Am Fahrplankonzept gibt es keine Änderungen.
Linie BE2 (bisher K51)
Hähnlein Neue Schule –Bickenbach Bahnhof

Die Linie wird umbenannt. In Anpassung an geänderte Fahrtzeiten der VRN-Linie 676 werden einige
Fahrzeiten angepasst. Dadurch ergibt sich eine Vereinheitlichung der Fahrtzeiten.
Linie BE3 (bisher K52)
Steigerts Ohlystraße – Stettbach– Balkhausen – Jugenheim –Seeheim Schuldorf
Die Linie wird umbenannt. Am Fahrplankonzept gibt es keine Änderungen.
Linien F/U
Da. Haasstraße – Luisenplatz –Da. Oberwaldhaus – Messel –Rödermark Urberach Bahnhof

Seit April 2018 verkehrt die F/U als umsteigefreie Verbindung von der Darmstädter Waldkolonie über das Stadtzentrum in den Landkreis Darmstadt-Dieburg nach Messel und weiter nach Rödermark-
Urberach im Kreis Offenbach. Somit gibt es umsteigefreie Anbindungen der touristisch interessanten Ziele „Darmstadt Mathildenhöhe“ und „UNESCO-Weltnaturerbe Grube Messel“ an die Bahnhöfe „Darm
stadt Hauptbahnhof“, „Messel Bahnhof“ und „Rödermark-Urberach Bahnhof“, wodurch zahlreiche
Fahrtverbindungen aus den Orten des Rhein-Main-Gebiets ermöglicht werden.
Im mittäglichen Schülerverkehr von der Stadtteilschule Darmstadt-Arheilgen nach Messel werden kleinere Änderungen vorgenommen.
Linie GU1
Schaafheim Sporthalle – Groß-Umstadt – Otzberg-Lengfeld –Ober-Klingen

Der Fahrplan wird so umgestaltet, dass die Grundschüler aus Kleestadt pünktlich den Schulbeginn erreichen. Es gibt an Schultagen eine weitere Fahrt ab „Groß-Umstadt Mitte Bahnhof“ um 7.30 Uhr nach Kleestadt. Die Fahrt ab „Schaafheim Langstädter Straße“ um 8.00 Uhr nach Groß-Umstadt startet künftig in Kleestadt. Kleinere Änderungen gibt es im Abschnitt zwischen Groß-Umstadt und Ober-Klingen.
Linie GU2
Mömlingen Gasthof zur schönen Aussicht – Groß-Umstadt –Dieburg Bahnhof

Die Fahrt ab „Mömlingen Gasthof zur schönen Aussicht“ um 7.03 Uhr nach Dieburg fährt an Schultagen in Hessen fünf Minuten früher ab und geht ab der Haltestelle „Groß-Umstadt Mitte Bahnhof“ auf die
Linie GU1 ab „Groß-Umstadt Mitte Bahnhof“ nach Kleestadt über. Somit gibt es wieder eine umsteigefreie Fahrtmöglichkeit im Schülerverkehr von Dorndiel und Raibach zur Ernst-Reuter-Schule in Groß-Umstadt. Neu eingesetzt wird eine Fahrt an Schultagen in Hessen ab „Groß-Umstadt Mitte Bahnhof“ um 07.40 Uhr nach Dieburg.
Linie MO1
Da. Hauptbahnhof – Roßdorf – Ober-Ramstadt – Hahn – Rohrbach– Nieder-Modau / Asbach

In Fahrtrichtung Darmstadt erfolgt die Abfahrt zwei Minuten später. Dies ermöglicht bessere Umsteigemöglichkeiten von den Zügen der RE-Linie 80 und den RB-Linien 81 und 82 an der Haltestelle „Darmstadt Ostbahnhof“ in Richtung Darmstädter Innenstadt.
Linie MO3
Reinheim Bahnhof – Groß-Bieberau – Lichtenberg – Rodau –Asbach / Klein-Bieberau –Ernsthofen Schule

Am Wochenende werden in Fahrtrichtung Reinheim alle Fahrten von Ernsthofen über Klein-Bieberau nach Rodau geführt. Die Route über Asbach entfällt. Damit erhält Klein-Bieberau in beiden Fahrtrichtungen eine ÖPNV-Anbindung.
Linie N
Da. Böllenfalltor – Trautheim –Nieder-Ramstadt Gewerbepark

An Montagen bis Freitagen werden die bisher halbstündlich an der Haltestelle „Nieder-Ramstadt Im
Hag“ endenden Fahrten bis ins Gewerbegebiet „Ruckelshausen“ verlängert. Somit erfolgt eine Anpassung des Nahverkehrsangebotes an die Entwicklung des Gewerbegebietes, in dem sich in
den letzten Jahren sukzessive Neuansiedlungen entwickelt haben.
Linie NH
Da. Hauptbahnhof – Roßdorf –Groß-Bieberau – Niedernhausen Linde

In Fahrtrichtung Darmstadt erfolgt die Abfahrt zwei Minuten später.
Dies ermöglicht bessere Umsteigemöglichkeiten von den Zügen der Linien RE80, RB81 und RB82 an der
Haltestelle „Darmstadt Ostbahnhof“ in Richtung Darmstädter Innenstadt.
Die Fahrten ab „Darmstadt Hauptbahnhof“ um 20.30 und um 21.30 Uhr nach Niedernhausen verkehren
30 Minuten später, so dass Parallelfahrten zur Linie RH vermieden werden.
Zwischen Darmstadt und Georgenhausen an Montagen bis Freitagen im Abendverkehr ergibt sich ein Halbstundentakt.
Linie KU
Da. Willy-Brandt-Platz –Luisenplatz – Alexanderstraße/TU – TU-Lichtwiese/Mensa

Die Linie KU fährt bereits seit dem Frühjahr 2018 nun auch außerhalb der Vorlesungszeiten an der TU
Darmstadt und somit montags bis freitags das ganze Jahr.
Linie P
Da.-Eberstadt Wartehalle –Pfungstadt Bahnhof – Pfungstadt Südring – Pfungstadt Bahnhof

Am Wochenende entfällt der Fahrtabschnitt zwischen den Haltestellen „Pfungstadt Odenwaldstraße“ und „Pfungstadt Bahnhof“. Die eingesparte Fahrtzeit wird dazu genutzt, die Anschlüsse an der Haltestelle „Darmstadt-Eberstadt Bahnhof“ zu den Zügen der RB68 Richtung Frankfurt in beiden Richtungen sicherer zu erreichen.
Linie RH
Da. Hauptbahnhof – Roßdorf –Reinheim – Ueberau Karl-Marx-Straße

Bereits seit Oktober 2018 werden auch an Samstagen Gelenkbusse eingesetzt. In Fahrtrichtung
Darmstadt erfolgt die Abfahrt zwei Minuten später. Dies ermöglicht bessere Umsteigemöglichkeiten von
den Zügen Odenwaldbahn an der Haltestelle „Darmstadt Ostbahnhof“ in Richtung Darmstädter Innenstadt.
AST Linie SJ1 (bisher K47)
Hähnlein Neue Schule – Bickenbach Bahnhof

AST Linie SJ2 (bisher K48)
Jugenheim – Steigerts – Balkhausen

Die beiden Anruf-Sammel-Taxi-Linien in der Gemeinde Seeheim-Jugenheim werden parallel zu den Buslinien auch umbenannt.
Linie WE1 (bisher 5515)
Da. Schloss – Da. Windmühle –Weiterstadt – Braunshardt –Schneppenhausen – Gräfenhausen – Erzhausen Bahnhof

Die Linie wird umbenannt. Im Fahrplan wurde mehr Zeit eingeplant, damit sich die Pünktlichkeit der
Linie montags bis freitags im Tagesverkehr erhöht wird und somit auch die Anschlüsse in „Erzhausen
Bahnhof“ mit der S-Bahnlinie S3 sicherer zu erreichen sind. Bereits seit dem Frühjahr 2018 verkehren
an Samstagen Verstärkerfahrten zwischen „Darmstadt Schloss“ und „Darmstadt Windmühle“, um der
hohen Nachfrage für den Bereich der Haltestelle „Im Tiefen See“ zu entsprechen.
Linie WE2 (bisher 5516)
Da. Schloss – Da. Windmühle –Weiterstadt – Braunshardt – Worfelden Siedlung Hesselrod

Die Linie wird umbenannt. Sie bedient nunmehr wieder mit jeder Fahrt die Haltestelle „Hallenbad“ in
Weiterstadt und „Sportplatz“ in Braunshardt.
Linie WE3 (bisher 5513)
(Da. Mathildenplatz –) Da. Hauptbahnhof – Da. Windmühle – Wst. Riedbahn – Weiterstadt  Hallenbad

Die Linie wird umbenannt. Im Bereich des Weiterstädter Kernorts wird die Linienführung vereinheitlicht.
Die Busse fahren nun regelmäßig bis zur Endhaltestelle „Hallenbad“durch und starten auch von
dort wieder in die Rückrichtung.
Linie WE4 (bisher 675)
Da. Hauptbahnhof – Da. Windmühle – Wst. Riedbahn – Weiterstadt – Büttelborn – Groß-Gerau
Dornberg – Groß-Gerau Kreisklinik

Die Linie wird umbenannt. An Samstagen fährt die Linie WE4 in beiden Fahrtrichtungen in einem
durchgängigen und lückenlosen Zweistundentakt. Verknüpft ist die Linie wie gewohnt mit den Zuganschlüssen in Darmstadt Hauptbahnhof.
Das Taktschema der Fahrten wurde gedreht. Die Busse fahren samstags von Darmstadt in Richtung
Groß-Gerau nun jeweils zur ungeraden Stunde.
Für Fahrgäste aus Groß-Gerau, Büttelborn und Weiterstadt, die am Abend in Richtung Darmstadt fahren
wollen, wird das Angebot ausgeweitet. Es kommt eine Fahrt um 20.30 Uhr von der Kreisklinik Groß-
Gerau in Richtung Darmstadt hinzu. Diese nimmt in „Groß-Gerau Dornberg Bahnhof“ den Anschluss
von der Zuglinie RE70 aus Richtung Frankfurt, Walldorf und Mörfelden auf. Zwischen Weiterstadt und
Darmstadt bedient die Fahrt auch die Haltestelle „Im Rödling“. Somit haben Mitarbeiter der dortigen Fachmärkte eine weitere Möglichkeit, nach Schichtende mit dem Bus Richtung Darmstadt zu fahren.
Wegen geringer Nachfrage und ausreichender Alternativangebote entfällt der nur an Schultagen
bediente Linienabschnitt zwischen Darmstadt Hauptbahnhof und Mathildenplatz. Schüler können
wahlweise in Darmstadt Hauptbahnhof in eine der zahlreichen Straßenbahn- und Buslinien wechseln oder bereits den Umstieg an den Haltestellen „Evonik“ und „Kirschenallee“ vornehmen. Diese Haltestellen liegen nur wenige Schritte voneinander entfernt.
Linie WX
Da.-Arheilgen Dreieichweg –Da.-Wixhausen (– Gfh. Hessenwaldschule)

Bereits seit Beginn des Schuljahres 2018/2019 verkehrt eine zusätzliche Fahrt der Linie WX mittags von der Hessenwaldschule in Richtung Wixhausen und Arheilgen. Sie ist auf die neue Schulschlusszeit der
Hessenwaldschule abgestimmt.
Linie K65
Mosbach Lindenfeldschule –Schaafheim – Langstadt –Hergershausen Bahnhof –Babenhausen Bahnhof

Die Fahrt ab „Schaafheim Sporthalle“ um 4.49 Uhr nach Babenhausen beginnt bereits um 4.38 Uhr
an der Haltestelle „Mosbach Raiffeisenbank“.
An Schultagen in Hessen gibt es ein neues Fahrtenpaar ab „Babenhausen Bahnhof“ um 9.34 Uhr nach Schaafheim und zurück.
Linie 40
Da. Hauptbahnhof – Eschollbrücken – Goddelau – Leeheim

Montags bis freitags zwischen zirka 6 und 19 Uhr wird ein zusätzliches Angebot im Halbstundentakt zwischen „Da. Hauptbahnhof“ und der neuen Haltestelle „Mahatma-Gandhi-Straße“ eingerichtet. Diese
befindet sich direkt auf dem neuen „Alnatura-Campus“ und bietet somit den Beschäftigten eine
attraktive umsteigefreie Verbindung zum Darmstädter Hauptbahnhof.
Durch die Angebotsverdichtung in diesem Bereich verbessern sich auch die Fahrtmöglichkeiten für die
Bewohner der Heimstättensiedlung
zum Darmstädter Hauptbahnhof.
Linie 44
(Da. Hauptbahnhof –) Griesheim –Goddelau – Stockstadt – Gernsheim– Klein-Rohrheim – Groß-Rohrheim

Die Linie wird über ihren bisherigen Endpunkt Klein-Rohrheim im Kreis Groß-Gerau bis ins benachbarte
Groß-Rohrheim im Kreis Bergstraße verlängert. Groß-Rohrheim befindet sich im Gebiet des Verkehrsver
bunds Rhein-Neckar und ist im Übergangstarif zu erreichen.

Neue Haltestellen
Darmstadt
Auf dem Gelände des neuen „Alnatura-Campus“ wird für die Verdichterfahrten der Linie 40 die Haltstelle „Mahatma-Gandhi-Straße“ eingerichtet.
Nieder-Ramstadt
Im neu entstehenden Gewerbepark „Ruckelshausen“ wird für die Buslinie N die Haltestelle „Nieder-Ramstadt Gewerbepark“ neu eingerichtet.

Haltestellenverlegung
Dieburg
An der Haltestelle „Schlossgarten“ werden die Plätze 3 und 4 verlegt.
Die neuen Haltepositionen befinden sich nördlich des Kreisverkehrsplatzes in Höhe der Einmündung
„Weißturmstraße“. Betroffen ist allein die Linie 679. Vom Platz 3 verkehrt sie Richtung Reinheim und vom Platz 4 in Richtung Ober-Roden.

Fahrplanänderungen im Überblick 2019, (PDF, 72 KB)
Neue Fahrplandaten 2018/2019 online - RMV

Nach oben Nach oben