Der schnelle Zugang für Fragen und Anregungen ist unser Online-Serviceportal. Bei Verspätungen können Sie Geld zurück erhalten oder die Reise mit einem anderen Verkehrsmittel durchführen.

RMV-Servicetelefon
069 - 24 24 80 24
täglich rund um die Uhr

Linien F/U: Halbstundentakt bis Urberach beschlossen

(DADINA – kvgOF – Stadt Rödermark) Am 12. September 2019 hat der Aufsichtsrat der Kreisverkehrsgesellschaft Offenbach (kvgOF) beschlossen, bereits zum Fahrplanwechsel im Dezember 2019 zu den Hauptverkehrszeiten die Buslinie F/U im Halbstundentakt bis nach Urberach zu führen.

In der Verbandsversammlung der DADINA am 26.9.2019 liegt eine entsprechende Beschlussvorlage vor. Im Vorfeld haben sich die Beteiligten über die entsprechenden Möglichkeiten und Kosten intensiv ausgetauscht.
Deutliche Verbesserung
Damit werden die ÖPNV-Verbindungen zwischen dem Kreis Offenbach, dem Landkreis Darmstadt-Dieburg und der Stadt Darmstadt deutlich verbessert. Den überwiegenden Finanzierungsanteil tragen die kvgOF und die Stadt Rödermark. Morgens werden zwei und nachmittags vier zusätzliche Fahrten von Messel bis nach Urberach und zurück verlängert. Damit ist sowohl Messel, als auch die Darmstädter Innenstadt von Urberach aus mit direkten Fahrten  noch besser erreichbar.
Das freut Oberbürgermeister Partsch, der auch Vorstandvorsitzender der DADINA ist: „Bei einem Termin in Darmstadt mit den Verantwortlichen des Kreises Offenbach und der Stadt Rödermark waren wir uns schnell einig, dass das eine gute Lösung ist, um die ÖPNV-Verbindungen in den Kreis Offenbach zu verbessern, denn auch der Stadt Darmstadt ist bewusst, dass die Verkehrsprobleme in der Region nur gemeinsam gelöst werden können.“
Durchbindung der Linien F und U hat sich bewährt
Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der DADINA, Erster Kreisbeigeordneter Fleischmann stellt fest, dass „sich die Durchbindung der Linien F und U nach Messel und Urberach bewährt hat, und die Taktverdichtung nach Urberach der nächste Schritt zum Ausbau dieser Verkehre ist.“  Die Aufsichtsratsvorsitzende der kvgOF und Erste Kreisbeigeordnete Claudia Jäger lobt die hervorragende Zusammenarbeit beider Kreise und der Kommunen und hebt hervor: „Wir müssen Mobilität heute und künftig über die Grenzen unserer Kommunen und Kreise hinweg denken und umsetzen, damit wir wirksame Veränderungen erreichen“.
Alle zeigen sich zufrieden, mit der neuen Lösung
Auch die Stadt Rödermark zeigt sich sehr zufrieden mit der schnellen Umsetzung ihres Anliegens: „Der Stadtteil Urberach hat traditionell enge Verbindungen nach Darmstadt.  Wir schaffen mit der Taktverdichtung noch mehr umweltfreundliche und attraktive Anbindungen für unsere Bürgerinnen und Bürger“, fassen Bürgermeister Rotter und Erste Stadträtin Andrea Schülner unisono das Ergebnis zusammen.