Tarifausnahmen im DADINA-Gebiet

In Ergänzung zur RMV-Preisliste möchten wir Sie auf tarifliche Besonderheiten für das DADINA-Gebiet hinweisen:

Jugendleiter im Landkreis Darmstadt-Dieburg und der Stadt Darmstadt erhalten für Monats- und Jahreskarten der RMV-Tarifzonen 39, 40 und 41 (Preisstufen 1 bis 4) eine Ermäßigung von rund 25 % auf den Erwachsenentarif. Die Karten (Juleica) gelten jeweils ab dem 1. eines Monats und müssen bis drei Tage vor Monatsende im Kundenzentrum der HEAG mobilo, Luisenplatz 6 in Darmstadt, bestellt werden.

Eine Bestellung per E-Mail unter kundenservice(at)heagmobilo.de ist ebenfalls möglich. Die Karte muss im Kundenzentrum persönlich abgeholt und bar bezahlt werden.

Sowohl zum Schlossgrabenfest als auch zum Heinerfest bietet die DADINA ein Ticket mit besonderen Konditionen an. Das Schlossgrabenfest-Ticket und das Heinerfest-Ticket werden in zwei Versionen verkauft. Mit beiden Varianten können an den Festtagen bis zu fünf Personen in dem gewählten Bereich beliebig häufig fahren. Die günstigere Version gilt im Tarifgebiet 40 und kann im Bereich Darmstadt und Umgebung genutzt werden. Wer ein darüber hinaus gültiges Ticket erwerben möchte, benötigt die Variante für das gesamte DADINA-Gebiet (Tarifgebiete 39, 40 und 41). Erhältlich sind die Fahrkarten an den Fahrkartenautomaten der HEAG mobilo, an allen RMV-Vorverkaufsstellen einschließlich HEAG-Kundenzentrum, am Luisenplatz in Darmstadt, RMV-Mobilitätszentrale am Hauptbahnhof Darmstadt sowie beim Busfahrpersonal.

In der Stadt Ober-Ramstadt wird ein innerörtlicher Verkauf auf den Linien OR1 und OR2 zu einem Sondertarif angeboten. RMV-Fahrkarten werden im Stadtbus anerkannt aund verkauft.

Die Darmstadt Card ist für einen Tag für 6 € oder für zwei Tage für 9 € erhältlich. Sie ist online oder im Darmstadt Shop - Touristeninformation und in Vorverkaufsstellen mit ztix-Zugang erhältlich.
Neben der freien Fahrt mit allen Bus- und Straßenbahnlinien des RMV in Darmstadt und Umgebung (Tarifgebiet 40) gibt es Vergünstigungen in Freizeit- und Kultureinrichtungen.

www.darmstadt-tourismus.de

Aufgrund einer internen Regelung wird das TicketEasy der Verkehrsgemeinschaft am bayerischen Untermain (VAB) auf den Linien K53 und K54 im Gebiet der Gemeinde Schaafheim anerkannt. Wir bitten um Beachtung nur TicketEasy Karten mit dem Aufdruck RMV K53/K54 sind auf dem hess. Teil der Linien K53 und K54 gültig. Die Regelung ermöglicht es Schülern aus dem DADINA-Gebiet, mit einem Fahrschein Schulen, Ausbildungsplätze und andere Ziele im Gebiet des VAB zu erreichen.

Das Sozialticket ist eine vergünstigte 9-Uhr-Monatskarte zur Nutzung von Bussen und Bahnen innerhalb des Stadtgebietes der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Durch das Sozialticket wird die Mobilität für alle Berechtigten sichergestellt, um die Angebote der Stadtgesellschaft uneingeschränkt nutzen zu können und stellt damit einen weiteren Beitrag zu mehr Teilhabegerechtigkeit dar.

Wer ist berechtigt?
Folgende Darmstädterinnen und Darmstädter können das Sozialticket beantragen:

  • Bezieherinnen und Bezieher von Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch Zweites Buch (SGB II),
  • Bezieherinnen und Bezieher von Leistungen nach dem 3. oder 4. Kapitel Sozialgesetzbuch Zwölftes Buch (SGB XII) oder
  • Bezieherinnen und Bezieher von Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG).

Wer einen vorrangigen Anspruch auf Vergünstigungen zur Nutzung des ÖPNV hat, ist verständlicherweise nicht berechtigt das Sozialticket zu beziehen.
Hierzu zählen insbesondere folgende Personengruppen:

  • Schwerbehinderte Menschen, die einen Schwerbehindertenausweis mit dem Merkzeichen Gl (gehörlos), H (hilflos), Bl (blind) oder G bzw. aG (Bewegungsfähigkeit im Straßenverkehr erheblich eingeschränkt) besitzen
  • Schülerinnen und Schüler sowie Auszubildende mit Anspruch auf das Schülerticket Hessen
  • Arbeitssuchende im Rahmen von SGB II Maßnahmen und Asylbewerberinnen und Asylbewerber im Rahmen von Integrationskursen, sofern zum Besuch der Maßnahme ein Fahrtkostenersatz gezahlt wird.
  • Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit Anspruch auf Arbeitgeberleistungen wie Jobtickets oder vergleichbare Zuwendungen

Wie und wo bekomme ich das Sozialticket, wenn ich berechtigt bin?

  • Bezieherinnen und Bezieher von Leistungen nach dem SGB II stellen einen Antrag beim Jobcenter. Kontakt: Jobcenter Darmstadt, Groß-Gerauer Weg 3, 64295 Darmstadt, 06151 42854301
  • Bezieherinnen und Bezieher von Leistungen nach dem 3. oder 4. Kapitel SGB XII oder dem AsylbLG stellen einen Antrag beim Amt für Soziales und Prävention.

Dort wird ein Berechtigungsnachweis mit einer Gültigkeit von bis zu 6 Monaten ausgestellt. Den Berechtigungsnachweis legen Sie zusammen mit einem Ausweisdokument beim HEAG mobilo Kundenzentrum am Luisenplatz oder der RMV Mobilitätszentrale am Hauptbahnhof vor und kaufen sich dort eine vergünstigte 9-Uhr-Monatskarte.

Was kostet mich das Sozialticket?
Berechtigte können beim Kauf der 9-Uhr-Monatskate zwischen den folgenden Preisstufen wählen:

  • Stadtpreisstufe Darmstadt = Fahrten innerhalb der Darmstädter Innenstadt (Tarifgebiet 4001) = 35,75 € mtl.
  • Preisstufe 1 = Fahrten innerhalb der Stadtteile Kranichstein, Arheilgen, Wixhausen (Tarifgebiet 4035) oder Eberstadt (Tarifgebiet 4045) = 34,55 € mtl.
  • Preisstufe 2 = Fahrten von der Darmstädter Innenstadt in die Stadtteile Kranichstein, Arheilgen, Wixhausen (Tarifgebiet 4035) oder Eberstadt (Tarifgebiet 4045) und umgekehrt = 34,70 € mtl.

Die vergünstigte 9-Uhr-Monatskarte ist personengebunden und nicht auf andere Personen übertragbar. Es gelten die Mitnahmeregelungen und Beförderungsbedingungen des RMV.

Budgetierung
Bitte beachten Sie, dass die städtischen Finanzmittel für das Sozialticket begrenzt sind.

Benötigte Unterlagen
Ausweisdokument

Informationen zum AirLiner erhalten Sie hier.