Link zum Servicepaket

Der schnelle Zugang für Fragen und Anregungen ist unser Online-Serviceportal. Bei Verspätungen können Sie Geld zurück erhalten oder die Reise mit einem anderen Verkehrsmittel durchführen.

Logo RMV

RMV-Servicetelefon
069 - 24 24 80 24
täglich rund um die Uhr

Baumaßnahme Bismarckstraße

Straßenbahntestfahrten in der Bismarckstraße beginnen

03. November 2016
Am Montag (7.11.) beginnen auf der modernisierten Nahverkehrstrasse in der Bismarckstraße zwischen Dolivo- und Goebelstraße die ersten Straßenbahntestfahrten. Während Schienen und Fahrleitung schon installiert sind, dauern einige Arbeiten noch an, unter anderem an den Signalanlagen und der neuen Haltestelle „Kirschenallee“.

Strecke wird unregelmäßig befahren

Die Probefahrten mit Straßenbahnen dienen der Überprüfung der Schienenlage, der Fahrleitung sowie des Lichtraumprofils. Anschließend finden Schulungen der Fahrerinnen und Fahrer statt. Die Fahrten erfolgen unregelmäßig und werden bis zur Wiedereröffnung der Strecke am 10. Dezember dauern. Am 11. Dezember beginnt dann zum Fahrplanwechsel der reguläre Linienbetrieb.

Die HEAG mobilo bittet die Anwohner und Verkehrsteilnehmer um erhöhte Aufmerksamkeit im Straßenverkehr.

Teileröffnung der Bismarckstraße: Zwischen Goebelstraße und Kirschenallee kann der Verkehr wieder rollen: Linien R, 675 und 5513 auf regulärer Route

(Darmstadt und der HEAG mobilo) Nach 33 Monaten Bauzeit können am Freitag (13.) Autofahrer, Fahrradfahrer und Fußgänger die neugestaltete Bismarckstraße im Abschnitt zwischen Goebelstraße und Kirschenallee erstmals wieder nutzen.

Die Teileröffnung markiert den Abschluss des vorletzten Bauabschnitts des Großbauprojekts "Bismarckstraße West". Die Buslinien R, 675 und 5513 fahren ab Samstag (14.5.) wieder ihren regulären Linienweg über die Haltestelle "Evonik". Lediglich die Straßenbahnlinie 3 folgt noch weiterhin ihrer Umleitung über die Rheinstraße bis auch die Gleistrasse fertiggestellt ist.

Auf zweihundert Meter neuer Straßenraum
Im zirka zweihundert Meter langen eröffneten Teilabschnitt wurde der Straßenraum neu geordnet, jetzt gibt es dort zusätzliche Parkplätze und einen Schutzstreifen für Radfahrer. Zudem wurde die Fahrbahn erneuert.
"Wer noch den Vorherzustand vor Augen hat, sieht, welchen Qualitätssprung wir hier erreicht haben", lobt Cornelia Zuschke, Bau- und Verkehrsdezernentin der Wissenschaftsstadt Darmstadt die vorausschauende Planung und qualitätsvolle Umsetzung und dankt in diesem Zusammenhang auch den mit dem Bau beauftragten Firmen AGT und STRABAG.

Gewerbebetriebe wieder besser erreichbar
Die Öffnung des Straßenabschnitts verbessert für die Beschäftigten, Zulieferer und Kunden die Erreichbarkeit der Betriebe im Gewerbegebiet nördlich der Bismarckstra-ße. Auch der Weg zum Güterbahnhof ist wieder leichter.

Haltestelle "Evonik"
Auch für Fahrgäste verkürzen sich mit der Teileröffnung die Wege. So profitieren insbesondere Beschäftigte der Firma Evonik von dem Halt der Buslinien R, 675 und 5513 an der gleichnamigen Haltestelle in der Kirschenallee. Seit Frühjahr 2014 wa-ren die drei Linien über die Mornewegstraße umgeleitet worden. Ab Samstag hält die Linie R auch am Hauptbahnhof wieder wie früher am Haltepunkt 2 (vor McDonald's) und fährt montags bis freitags ab ca. 19 Uhr sowie am Wochenende wieder die Haltestellen "Mina-Rees-Straße" und "T-Online-Allee" an. Die Umleitung über die Mornewegstraße bleibt für alle übrigen Buslinien bis Oktober bestehen.
"Wir wissen, dass eine solche Maßnahme für unsere Fahrgäste mit erheblichen Einschränkungen verbunden ist. Daher sind wir froh, dass wir der Normalität im ÖPNV wieder ein Stück näher kommen und danken unseren Fahrgästen für ihre Geduld", so Michael Dirmeier, Geschäftsführer der HEAG mobilo.

Am Wochenende (20.-22.) Abbiegen eingeschränkt
Im Abschnitt zwischen Kirschenallee und Dolivostraße dauern die Bauarbeiten noch bis Oktober 2016 an. Dafür finden am Wochenende vom 20. bis 22. Mai an der Kreuzung Bismarckstraße/Am Alten Bahnhof/ Dolivostraße Gleisarbeiten statt, so dass Autofahrer die Trasse dann nicht queren können.
Ende Juni sollen die Bauarbeiten an der südlichen Fahrbahn Richtung Willy-Brandt-Platz abgeschlossen sein. Die Einbahnstraßenregelung Richtung Hauptbahnhof bleibt bestehen.
Zum Fahrplanwechsel im Dezember soll dann die Straßenbahnlinie 3 auf einem abgesetzten Gleiskörper durch die Bismarckstraße fahren

Weitere Infrastruktursanierungen geplant
Doch das Bauvorhaben "Bismarckstraße West" ist nur ein Teil einer umfassenden Infrastruktursanierung in der nördlichen Stadtmitte. "Die Qualität der neuen Bis-marckstraße können wir nur dann voll ausschöpfen wenn wir die weiteren Hauptverkehrsachsen modernisieren", weist Zuschke in die Zukunft. Die Planungen dazu laufen bereits.
Die Wissenschaftsstadt Darmstadt und die HEAG mobilo laden zu einer Informati-onsveranstaltung am Freitag (20.5.) zur Neugestaltung der Bismarckstraße östlich der Dolivostraße, des Willy-Brandt-Platzes und der Frankfurter Straße einschließlich der Haltestelle "Pallaswiesenstraße" ein. Die Veranstaltung beginnt um 17.30 Uhr in der Rheinstraße 67, 2. Obergeschoss.

Download:
Fahrplan der Linie 675 ab 14. Mai 2016 (PDF, 141 KB)
Fahrplan der Linie 5513 ab 14. Mai 2016 (PDF, 193 KB)
Fahrplan der Linie R ab 14. Mai 2016 (PDF, 160 KB)

Nach oben Nach oben

Straßen- und Gleisbau in der Bismarckstraße West beginnt im März

(Gemeinsame Pressemitteilung der Wissenschaftsstadt Darmstadt und der HEAG mobilo) Nach Abschluss des öffentlichen Vergabeverfahrens beginnen Anfang März die Straßen- und Gleisbauarbeiten in der Bismarckstraße West. Bis Mitte 2016 entsteht entlang der wichtigen Ost-West-Achse zwischen Hauptbahnhof und Innenstadt eine neue Nahverkehrsspur für den ÖPNV. Die HEAG mobilo hat die Firmen Strabag und AGT mit der Bauausführung beauftragt. Der Auftrag für den Fahrleitungsbau ging an EQOS Energie Deutschland.

Großbauvorhaben der Haupttrasse geht planmäßig weiter

Ab Ende Februar wird die Bismarckstraße im Bereich zwischen Dolivostraße und Goebelstraße für den Autoverkehr wieder zur Einbahnstraße in Richtung Hauptbahnhof. Die Verkehrsführung für den öffentlichen Nahverkehr ändert sich dadurch nicht, die Busse Richtung Innenstadt werden auch weiterhin über die Mornewegstraße umgeleitet. Die Anlieger in der Bismarckstraße werden rechtzeitig vor Beginn der Bauarbeiten darüber informiert, welche Auswirkungen diese für sie haben.

HEAG mobilo und die Wissenschaftsstadt Darmstadt informieren unter www.bismarckstrasse.darmstadt.de über das Bauprojekt. Für Fragen und Anliegen gibt es die zentrale E-Mail-Adresse post@bismarckstrasse.info sowie die zentrale Telefonnummer des Kundenservice der HEAG mobilo, Tel. 06151 709-4115.

27.01.2015

Darmstadt: Busse 675, 5513, 5515, K 59, K 62 und R fahren weiterhin Umleitung

Wegen des Ausbaus der Bismarckstraße fahren die Busse 675, 5513, 5515, K 59, K 62 und R eine Umleitung und es kommt zu folgenden Änderungen:

Die Haltestelle "Evonik" in Fahrtrichtung Nordbahnhof entfällt für die Busse der Linie 675, 5513, 5515 und R. Als Ersatz wird die Haltestelle "Feldbergstraße" in der Mornewegstraße bedient. Außerdem kann die Haltestelle "Mainzer Straße" genutzt werden.

Die Schleife über das Telekomviertel entfällt für die Busse der Linie R wegen der verlängerten Fahrtzeiten von Montag bis Freitag ab 19 Uhr und samstags und sonntags ganztätig. Ausgenommen ist die Fahrt an Samstagen um 5.16 Uhr ab "Darmstadt Hauptbahnhof".

Die Haltestellen "T-Online-Allee" und "Mina-Rees-Straße" werden ersatzweise von den Buslinien K59 und K62 bedient. Dafür entfällt auf diesen Linien die Haltestelle "Hochschule West". In Fahrtrichtung Hauptbahnhof wird dafür die Haltestelle "Heinrich-Hertz-Straße" bedient.

 

Nach oben Nach oben