Der schnelle Zugang für Fragen und Anregungen ist unser Online-Serviceportal. Bei Verspätungen können Sie Geld zurück erhalten oder die Reise mit einem anderen Verkehrsmittel durchführen.

RMV-Servicetelefon
069 - 24 24 80 24
täglich rund um die Uhr

Newsletter 1/2018

1. Programm-Termine und Veranstaltungen

Workshop-Termine für Programmteilnehmer im IHK-Bezirk Darmstadt und IHK-Bezirk Offenbach im Jahr 2018:

  • 3. Workshop: 12. September 2018, 14-17 Uhr, IHK Darmstadt

Workshop-Termine für Programmteilnehmer im IHK-Bezirk Frankfurt im Jahr 2018:

  • 3. Workshop: 27. September 2018, 14-17 Uhr, IHK Frankfurt

Der gemeinsame Austauschworkshop findet am 14. November 2018 in der IHK Offenbach statt.

Weitere Veranstaltungen zum Vormerken:

  • 16. Hessischer Mobilitätskongress am 15. August 2018 in Frankfurt am Main, weitere Informationen sind zu finden unter www.mobil-in-hessen.de.
  • bike + business Kongress am 5. September 2018 in Frankfurt am Main, weitere Informationen zu gegebener Zeit unter www.bikeandbusiness.de.

2. Aktuelles zum Programm (und von den Programmteilnehmern)

Aktuell gibt es über 80 Arbeitgeber mit mehr als 75.000 Beschäftigten, die bereits am Programm südhessen effizient mobil teilgenommen haben oder derzeit teilnehmen.

Neue Programmteilnehmer: Im IHK-Bezirk Frankfurt am Main begrüßen wir die wörner traxler richter planungsgesellschaft mbH gemeinsam mit der mtp Planungsgesellschaft mbH und der BIMwelt GmbH sowie die Continental Teves AG & Co. oHG und die FrankfurtRheinMain GmbH International Marketing of the Region als neue Teilnehmer im Programm südhessen effizient mobil.

Im IHK-Bezirk Darmstadt sind das European Space Operations Centre (ESOC) in Darmstadt sowie der Sozialkritische Arbeitskreis e.V. Darmstadt neue Teilnehmer in der diesjährigen Programmrunde von „südhessen effizient mobil“.

Im IHK-Bezirk Offenbach nehmen die optoVision Gesellschaft für moderne Brillenglastechnik mbH in Langen und die Werkstätten Hainbachtal gGmbH in Offenbach am Beratungsprogramm teil.

Programmworkshops: Im März und Juni fanden sowohl in Darmstadt als auch in Frankfurt jeweils der erste und zweite Workshop des Jahres 2018 für die diesjährigen Programmteilnehmer statt. Schwerpunktthemen waren die Förderung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) mit einem besonderen Blick auf das JobTicket und die Förderung des Radverkehrs.

3. Aktuelles von den Netzwerkpartnern und aus der Region

Das Radverkehrskonzept für den Landkreis Darmstadt-Dieburg ist fertiggestellt und wurde zwischenzeitlich der Öffentlichkeit vorgestellt. Ziel des Konzepts ist es, ein Radwegenetz zu etablieren, das für die Alltagsradmobilität geeignet ist. Hierzu soll das Bestandsnetz ertüchtigt und bisherige Lücken geschlossen werden. Weitere wichtige Themen wie die Verknüpfung mit dem ÖPNV und Radschnellverbindungen sind ebenfalls darin enthalten. Weitere Informationen unter:
https://www.ladadi.de/wirtschaft-infrastruktur-freizeit/radverkehrskonzept.html

Die im Rhein-Main-Gebiet geplanten Radschnellverbindungen nehmen konkreter Gestalt an: Mit dem Bau der Verbindung Frankfurt – Darmstadt soll im Herbst begonnen werden. Für die Verbindung Frankfurt – Hanau wird derzeit eine Machbarkeitsstudie erarbeitet. Die Planungen für die Verbindung vom Vordertaunus nach Frankfurt befinden sich am Anfang, im Sommer ist die Auftaktveranstaltung geplant. Weitere Informationen zu regionalen Radschnellverbindungen: https://www.region-frankfurt.de/Radschnellwege

Die Gemeinde Sulzbach beteiligt sich in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal am Stadtradeln. Bei dem Wettbewerb geht es darum, innerhalb von 21 Tagen in Teams so viele Kilometer wie möglich für seine Kommune zu „erradeln“. Das Besondere: In Sulzbach wird nicht nur die Anzahl der per Fahrrad, sondern auch die per Bus und Bahn sowie zu Fuß zurückgelegten Wege gezählt. Folgerichtig heißt die Aktion in Sulzbach „Alles andere als Auto …“. Weitere Informationen: https://www.stadtradeln.de/sulzbach/

Viele Arbeitgeber, die sich im betrieblichem Mobilitätsmanagement engagieren, setzen Maßnahmen zur Förderung des Radverkehrs um. Interessant könnte in diesem Zusammenhang für Arbeitgeber die Initiative „Fahrradfreundliche Arbeitgeber“ des ADFC und der EU sein. Als solche können Arbeitgeber sich im Rahmen dieser Initiative zertifizieren lassen. Weitere Informationen: https://www.fahrradfreundlicher-arbeitgeber.de/

4. Wissenswertes rund um das Thema Betriebliches Mobilitätsmanagement

Das Land Hessen plant, Kommunen einen Nahmobilitäts-Check anzubieten. Im Rahmen dieses Planungsinstruments können Kommunen Analysen ihrer Nahmobilitätssituation durchführen und einen Nahmobilitätsplan erarbeiten. Kürzlich ist ein Handbuch mit Checklisten und einem Muster-Nahmobilitätsplan erschienen, der als Arbeitshilfe genutzt werden kann. Weitere Informationen unter: https://www.mobileshessen2020.de/mm/105_64_AGNH
_Handbuch_180405_online_1.pdf 

Seit Februar 2018 ist das vom Land Hessen neu gegründete Fachzentrum für Urbane Mobilität aktiv: Es fungiert als Beratungsstelle für dieselbelastete hessische Kommunen bei der Verbesserung ihrer Luftqualität. Sitz des Fachzentrums ist im House of Logistics and Mobility in Frankfurt am Main. Weitere Informationen: www.mobileshessen2020.de/fz-num

5. In eigener Sache

Zum 25.05.2018 trat die EU-Datenschutz-Grundverordnung in Kraft, daher bitten wir Sie, sich zu unserem Newsletter unter bmm(at)ivm-rheinmain.de (Betreff Anmeldung zum BMM-Newsletter, Angabe des Namens) anzumelden, wenn Sie auch weiterhin Interesse an Informationen rund um das Betriebliche Mobilitätsmanagement sowie das Beratungsprogramm haben.

Den Newsletter versendet künftig die ivm GmbH als regionale Koordinierungsstelle des Beratungsprogramms „südhessen effizient mobil“. Außer Ihrem Namen und Ihrer E-Mail-Adresse werden keine weiteren Daten erhoben oder gespeichert. Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand des Newsletters und geben sie nicht an Dritte weiter. Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der o.g. Daten sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen.